Ginos Babytagebuch

Text eingeben


Endlich, endlich. Nach 9 langen Monaten war es dann soweit. Mit 10 Tagen Verspätung wolltest du nun endlich
auf die Welt und dich uns zeigen.

Der Geburtstermin wurde auf den 12.05 berechnet und ab da war das Warten sehr aufregend.
Jeden Tag sagte deine Oma heute kommt er, heute kommt er. Aber nix da.
Am 14.05 hatte dein Papa Geburtstag und Alle waren ganz aufgeregt weil sie dachten das du bestimmt
an diesem besonderen Tag kommen wolltest. Aber auch da Nix.
Und so zogen die Tage vorrüber.
Unsere liebe Frau Dr. Fotescu sagte das du spätestens am Sonntag den 23.05 geholt wirst,
wenn sich noch immer nix tut. Aber genau an diesem Wochenende hatte unsere Hebamme Steffi frei
und darum habe ich es auf Dienstag verlegen können, weil ich ja unbedingt sie dabei haben wollte
und nicht jemand Fremdes. Deshalb haben wir sie ja ausgesucht.
Am Samstag den 22.05 haben wir mit Freunden im Garten gegrillt und plötzlich merkte ich
so ein ganz leichtes Ziehen im Bauch, tat nicht groß weh aber ich habe es gemerkt.
Und so ging das dann den ganzen Nachmittag weiter.
Später am Abend tat es dann doch schon etwas weh und ich dachte mir, tja- ein baby sucht sich halt den Tag
selbst aus.
Gegen 24 uhr sind die Freunde dann nach Hause gefahren und da ich ja schon viel gelesen hatte über Geburten
ließ ich mir ein Bad ein.
Denn ich hatte immer wieder gelesen das man dann definitiv weiß ob es echte Wehen sind oder nicht.
Tja und dann gings los, es waren tatsächlich echte Wehen.
Dein Papa und ich waren natürlich müde, war ja ein langer Tag.
Aber von schlafen konnte nicht die Rede sein.
Die Wehen kamen nun in immer kürzeren Abständen und taten schon richtig weh.
Gegen 3 uhr haben wir dann Daniela angerufen und gesagt das es wohl losgeht.
Sie kam dann auch recht schnell zu uns und als sie mich untersucht hat war der Muttermund
tatsächlich schon 4 cm offen.
Die Schmerzen waren schon ziemlich stark und ich habe die ganze Zeit geflucht das ich
einen Kaiserschnitt will und eine pda und das sie die Fruchtblase sprengen soll,
damit es vorran geht usw.
Aber Daniela wusste ja von Steffi das ich eine ganz natürliche Geburt möchte und definitiv keine pda.
Ich hätte in diesem Moment alles gemacht damit der Schmerz nachlässt.
Gegen 4.20 musste ich mich übergeben und von den Krämpfen ist die Fruchtblase von allein geplatzt.
Das war ein richtig komisches Gefühl, als wenn mir Jemand einen Eimer warmes Wasser an die Beine
gekippt hätte.
Danach gings dann auch sofort ins Krankenhaus.
Papa und ich im Smart vorran und Daniela hinterher.
Da der Smart ja nicht groß gefedert ist habe ich jede noch so kleine Bodendelle gespürt.
Wir haben dann auf dem Storchenparkplatz geparkt und ab da war ich dann erstmal beruhigter.
Auf der Entbindungsstation angekommen wurde ich direkt ans ctg angeschlossen und mir wurde
ein Venenkatheter gelegt.
Deine Herztöne wurden geprüft und dann gings in den Kreißsaal.
Dort stand ich lange am Waschbecken und habe die Wehen veratmet.
Der Monitor der permanent deine Herztöne überwacht hat, zeigte schon recht hohe Ausschläge an.
Der Schmerz war ziemlich unerträglich und ich habe wieder rumgeflucht.
Daniela schlug mir vor ein Bad zu nehmen, was ich vorher auch immer unbedingt wollte.
Aber als die Wanne dann voll war, bekam ich Angst weil ich dachte das der Schmerz dann
noch schlimmer würde und hab es dann doch abgelehnt.
Irgendwann wurden deine Herztöne dann schlechter und ich musste mich hinlegen.
Das war richtig schrecklich weil die Schmerzen da noch viel schlimmer waren als im stehen.
Aber ich durfte nicht mehr aufstehen.
Es war gegen halb Acht, als ich Presswehen bekam.
Aber es hat nicht geklappt, du lagst noch garnicht richtig im Becken drin.
Also musste ich jede Wehe, die nun fast minütlich kam veratmen.
Und das 2 stunden lang.
Ich muss sagen das ich bis auf den Schmerz garnichts mehr groß mitbekam.
Dein Papa wollte mir die ganze Zeit helfen mit streicheln am Steißbein,
wie wir es im Geburtsvorbeiungskurs gelernt hatten, aber ich wollte nur Ruhe.
Der Arme konnte nur zuschaun.
Dann kamen immer mehr Leute ins Zimmer.
Noch eine Hebamme, eine Ärztin, die Oberärztin war plötzlich da und alle standen ums Bett herum.
Aber das war mir alles völlig egal.
Dann wickelte mir die andere Hebamme ein Handtuch um den Bauch und bei der nächsten Presswehe
sollte ich dann heftig pressen.
Als sie kam und ich presste hat die Hebamme dich mit dem Handtuch nach unten gedrückt
um dich anzuschieben, dein Kopf war nun schon draussen und dann war Wehenpause und als die
Zweite Wehe kam hab ich wieder ganz heftig gepresst, die Hebamme gedrückt
und dann warst du endlich ganz da.
Dann kam der erste Schrei und ich musste plötzlich ganz doll heulen, es war der überwältigenste Moment
in meinem Leben. Mein Baby- endlich da.
Die Ärztin hat dich noch einen kurzen Moment an der Nabelschnur gelassen weil die Geburt
für dich sehr anstrengend war, und als der Papa sie dann durchgeschnitten hat und die Hebamme dich
in meine Arme legte, konnte ich es garnicht glauben das ich
gerade ein winzigkleines Menschlein geboren hab.
Gott, du warst sooooo unendlich süß, du hast mich unentwegt angeschaut und nach zwei Minuten
auf meine Hand gekackert.
Aber das war egal, ich war so glücklich dich zu sehen und zu fühlen.
Dann hat die Hebamme dich an meine Brust gelegt damit die Milch einschiesst,
danach hat sie dich gemessen und gewogen und den Papa gezeigt wie man die Windel umlegt
und dich anzieht. Da kam er ganz schön ins schwitzen.
Du warst 53 cm lang und hast 3660 g gewogen. Mein kleiner Brocken.
Nachdem dann die Plazenta draussen war, wurde ich noch mit einem einzigen Stich genäht
und dann konnten wir endlich alle anrufen.

Wir riefen deine Uroma Heidi an, die vor Freude geweint hat. Dann deine Nonna und den Opa,
Tante Melanie, Onkel Steffen und Tante Miri, Onkel Alex und Tante Steffi,
Svenja und Kai und Maren und alle haben sich so gefreut das du gesund und munter bist.

Und dann gings auch schon mit Sack und Pack auf die Wochenbettstation.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!